Venen leisten Akkordarbeit. 7.000 Liter Blut werden am Tag durch sie transportiert. Beinvenen müssen dabei gegen die Schwerkraft ankämpfen. Bewegung unterstützt die Leistung. Auf Reisen ist Bewegung oft nicht möglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie müde und geschwollene Beine verhindern können.
Angeschwollene und dicke Beine sind bei einer Schwangerschaft leider keine Seltenheit. Der Körper einer Schwangeren muss eine extreme Mehrleistung in den neuen Monaten der Schwangerschaft aufwenden. Häufig können unschöne Krampfadern an den Beinen zurückbleiben. Damit nach der Geburt ausschließlich die Freude am Baby bleibt, empfehlen wir Kompressionsstrümpfe, um Venen optimal zu unterstützen und Krampfadern zu verhindern.
Wir haben unseren Shop weiterentwickelt und sind jetzt schicker, schneller und größer.
Kompressionstrumpf à la trostloser Gummistrumpf war gestern! Heutzutage wird der Strumpf nicht mehr nur von Menschen mit Venenkrankheiten getragen, sondern auch Sportler und Reisende schwören auf den sanften Druck der Kompression.
Eine verletzte Achillessehne bereitet große Schmerzen und schränkt die gesamte Mobilität ein. Was tun? Wie behandeln?
Erst wenn es anfängt weh zu tun, merken wir oft wie sehr unsere Gelenke beansprucht worden. Nach getaner Gartenarbeit oder Heimwerken schmerzt plötzlich der Ellenbogen. Verschwindet dieser Schmerz nicht, könnten Sie unter einem Tennisarm oder Golferarm leiden.
Kompressionsstrümpfe werden in zwei Verfahren hergestellt. Beim Rundstrick ist im Gegenteil zum Flachstrick, keine optische Naht am Strumpf sichtbar. Flachstrick ist vor allem für stärkeren Druck und höhere Beinumfänge geeignet.