Professionelle Beratung
Kauf auf Rechnung
Wir sind zertifiziert & sicher

Krampfadern frühzeitig erkennen und vorbeugen

Besonders im Sommer verbergen viele Menschen ihre dunkelblauen, knotigen Äderchen auf den Beinen. Eitelkeit hin oder her, aber sind Krampfadern nur ein ästhetisches Problem?

Der Wort "Krampfadern“ hat seinen Ursprung von der althochdeutschen Begrifflichkeit „krumpen Adern“ und entwickelte sich sprachlich im Laufe der Zeit weiter zu "Krampfadern". In der Fachsprache heißen sie „Varizen“ und stammen vom lateinischen Wort „varix“, was „auseinandergebogen, von der geraden Linie abweichend“ bedeutet.

Was sind Krampfadern?

Krampfadern sind oberflächliche, dunkelblaue Gefäßverästelungen in den Beinen. In diesem Zusammenhang kommt auch häufig der Begriff „Besenreiser“ ins Spiel. Besenreiser sind die Vorstufe von Krampfadern. Obwohl Krampfadern in den meisten Fällen medizinisch harmlos sind, ist eine Vorbeugung von Folgeerkrankungen ratsam. Denn Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme), Hautveränderungen bis hin zu chronischen Wunden können die Folge sein. Auch das Risiko von gefährlichen Thrombosen steigt bei geschädigten Venen.

Krampfadern wie vorbeugen?

Krampfadern können somit einen Hinweis auf eine mögliche Venenerkrankung geben. In jedem Fall lohnt sich der fachliche Rat eines Arztes oder Apothekers.

Nichtsdestotrotz können Sie mit einfachen täglichen Maßnahmen Krampfadern vorbeugen oder eine Verschlechterung vermeiden.

Einfache Maßnahmen, um Krampfadern vorzubeugen