Versand­kostenfrei in DE
Professionelle Beratung
Kauf auf Rechnung
Wir sind zertifiziert & sicher

Reisethrombose wie vorbeugen?

Aktiv und unternehmungslustig zu sein, wünschen wir uns in jeder Lebenslage. Doch gerade auf dem Weg in den ersehnten Urlaub können uns müde und geschwollene Beine zu schaffen machen. Die Ursache liegt oft in den Venen, die Akkordarbeit leisten: Sie transportieren das Blut aus den Organen und dem Gewebe zurück zum Herzen, wo es wieder mit Sauerstoff versorgt wird – bei einem erwachsenen Menschen sind das etwa 7.000 Liter pro Tag.

Beinvenen durch Bewegung unterstützen

Beinvenen meistern eine besondere Herausforderung, sie pumpen das Blut gegen die Schwerkraft hoch zum Herzen. Ihre Beinvenen können Sie bei dieser Aufgabe ganz einfach durch Bewegung unterstützen. Mit jeder Bewegung ziehen sich Ihre Muskeln zusammen und drücken gegen die Venen, die zwischen den Muskeln verlaufen. Ihre Beinmuskulatur wird so zur „Muskelpumpe“. Dieser Druck verengt die Venen und erleichtert den Blutfluss nach oben. Die Venenklappen in den Venen schließen sich und verhindern ein Absinken des Bluts.

Längeres, eingeengtes Sitzen im Flugzeug oder in der Bahn hingegen, verlangsamt den Blutfluss in den Venen. Verlangsamter Blutfluss kann im schlimmsten Fall zur Bildung von gefährlichen Blutgerinnsel führen. 

Reisethrombose – was ist das?

Ein ThrombusEin Blutgerinnsel, auch Thrombus genannt, besteht aus verklebten Blutplättchen, den Thrombozyten. Blutgerinnsel bilden sich häufig im Körper und werden meistens vom Organismus selbst wieder aufgelöst. Manchmal kann die Balance aus Blutgerinnung und Gerinnungshemmung jedoch gestört sein. Wenn Gerinnsel dann durch immer wieder neu abgelagerte Thrombozyten soweit gewachsen sind, dass sich die Vene komplett verschließt, sprechen Mediziner von einer Thrombose. Gerade durch beengtes Sitzen und Bewegungsmangel, können auch Menschen mit einem gesunden Venensystem auf Reisen eine Thrombose entwickeln. Gefährlich kann eine solche Thrombose werden, wenn sie von der Gefäßwand, unter Umständen bis in die Lunge gelangt. Dort kann die Thrombose Teile der Lunge verstopfen und eine Lungenembolie auslösen. Um das Risiko einer Thrombose zu minimieren, empfehlen Experten die sogenannte Thromboseprophylaxe.

Eine Thrombose erkennen:

  • Dauerhafte Schmerzen in der Wade
  • Diffuse Schmerzen im gesamten Bein
  • Schweregefühl in den Beinen
  • Schwellungen am Fußknöchel, besonders rechts und links an der Achillessehne
  • Schwellungen am Unterschenkel
  • Blauverfärbungen der Haut am Bein Kältegefühl im Bein, parallel leichtes Fieber und erhöhter Puls

Venengymnastik während der Reise

Unterstützen Sie Ihr Venensystem und beugen Sie müden und geschwollenen Beinen vor. Wenn Sie vor und während Ihrer Reise ein paar einfache Tipps befolgen, sind Sie auf einem guten Weg, um mit entspannten und fitten Beinen ans Ziel zu kommen.

  • Am Abend vor der Reise empfiehlt es sich, keinen Alkohol zu trinken.
  • Sie sollten nach Möglichkeit auf Beruhigungs- oder Schlafmittel verzichten.
  • Wählen Sie lockere, bequeme Kleidung und schlagen Sie beim Sitzen die Beine nicht übereinander. Das könnte zu Blutstauungen führen.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich: pro Stunde mindestens einen halben Liter Wasser oder Tee.
  • Verzichten Sie während der Reise auf alkoholische und koffeinhaltige Getränke, da sie dem Körper Wasser entziehen.
  • Legen Sie Ihre Beine wenn möglich hoch.
  • Planen Sie bei längeren Reisen Bewegungspausen ein oder absolvieren Sie kleine Übungen, die die Blutzirkulation anregen, zum Beispiel Fußkreisen oder das abwechselnde Wippen auf Ferse und Zehenspitze.

Vorbeugen können auch Reisestrümpfe

Mit gezielter Kompression kann ein Blutgerinnsel vorgebeugt werden. Sogenannte Reisestrümpfe (z.B. mediven travel menmediven travel women) verfügen über die bewährte Kompressionstechnologie. Der vom Knöchel nach oben abnehmende Druck verengt den Durchmesser der Beinvenen. Die Venenklappen werden beim Schließen unterstützt und das Blut versackt nicht mehr so leicht. So können Schwellungen abgebaut und das Risiko einer Thrombose verringert werden. Die Beine und Füße fühlen sich leichter und entspannter an.

 medi travel Reisetrümpfe im Video

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.