Inhalationstherapie

Unsere Bestseller — Inhalationstherapie
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Inhaliergeräte bei YourHealthFit

Bei Atemwegserkrankungen, wie etwa Asthma oder Husten, sind die Schleimhäute in Nase, Rachen und Lunge gereizt, können sogar anschwellen oder sich entzünden. Inhalationsgeräte bieten eine effektive Lösung, da die wohltuenden Dämpfe die Reizung lindern und den Heilungsprozess beschleunigen können. Auch die Inhalation flüssiger Medikamente ist möglich. Erfahren Sie jetzt mehr über Inhaliergeräte für Babys, Kinder und Erwachsene bei YourHealthFit!

Inhalieren bei Atemwegserkrankungen

Bei Atemwegserkrankungen werden oft Dampfbäder gemacht. Der heiße Wasserdampf hat zwar eine angenehme und beruhigende Wirkung auf die gereizten Schleimhäute, dennoch birgt ein Dampfbad im herkömmlichen Sinn viele Gefahren. Das Wasser im Dampfbad ist oft viel zu heiß und kann zu Verbrühungen führen, wenn die Schüssel umkippt. Auch der Dampf ist oft zu heiß und ist im Gesicht sehr unangenehm.

Mit einem Inhaliergerät wird nicht nur die Temperatur optimal geregelt, auch die Behandlung wirkt effektiver. Über ein Mundstück oder eine Maske, die über Nase und Mund gelegt wird, können die heilenden Dämpfe gezielter in die oberen und unteren Atemwege gelangen. Die Therapie mit einem Inhalationsgerät ist zudem deutlich angenehmer und auch schneller. Der wirksame Inhalt gelangt über den Dampf oder Nebel bis in die Schleimhäute und lindert die Beschwerden von Erkrankungen wie Asthma oder Mukoviszidose, hilft aber auch bei einer leichten Erkältung.

Verschiedene Kategorien für die Inhalation

Für die Inhalation eignen sich verschiedene Modelle. Je nach Gebrauch und individuellen Bedürfnissen, weisen bestimmte Inhalatoren bessere Eigenschaften auf als andere. Für welches Inhaliergerät Sie sich am Ende entscheiden, sollte vor allem von der Art der Atemwegserkrankungen abhängig gemacht werden. Wird das Inhalationsgerät vorrangig für die oberen Atemwege oder eher für die tieferen Bereiche bis in die Bronchien gebraucht? Die Behandlung sollte zudem immer mit einem professionellen Arzt abgesprochen werden.

Grundsätzlich lassen sich jedoch zwei Kategorien von Inhalationsgeräten unterscheiden. Zum einen gibt es Dampf-Inhaliergeräte, die einem Dampfbad sehr ähneln und dann sind da noch Inhalationsgeräte, die den Inhalt in einem feuchten Nebel auflösen.

Inhaliergeräte mit Verneblung

Vernebelungs-Inhalatoren bilden meistens über einen Kompressor sogenannte Aerosole, also ein Gasgemisch mit flüssigen Schwebeteilchen. Der Inhalt, meistens Kochsalzlösung oder andere Medikamente, vermischt sich mit feinem Nebel und kann durch das Inhalieren effektiv von den Schleimhäuten in Nase, Rachen und Lunge aufgenommen werden. Nicht nur werden alle Wirkstoffe restlos übertragen, auch gelangt der Inhalt bei einem Inhaliergerät mit Vernebelung bis in die unteren Atemwege. Das Inhalationsgerät garantiert dadurch eine schnelle Linderung der Symptome und beschleunigt den Heilungsprozess.

Viele Inhaliergeräte funktionieren über einen Kompressor, Drucklufttechnologie oder sind sogar mobil und für unterwegs geeignet. Es gibt aber auch Modelle, die mithilfe von Ultraschall den Inhalt verflüssigen. Sogenannte Ultraschallvernebler haben eine hohe Verneblungsrate und dementsprechend auch eine sehr kurze Inhalationszeit. In unserem Sortiment gibt es zudem Inhaliergeräte, die durch regelmäßige Rückmeldung und eine automatisch angepasste Öffnung, beim richtigen Inhalieren helfen. Besonders für kleine Kinder ist es wichtig, dass nicht zu schnell oder zu langsam ein- bzw. ausgeatmet wird, damit die Inhalation auch ihre entsprechende Wirkung erzielt.

Dampf-Inhalatoren

Ein Dampf-Inhaliergerät ist einem herkömmlichen Dampfbad sehr ähnlich. Über den erzeugten Wasserdampf gelangen die Wirkstoffe in die Atemwege und beruhigen Reizungen und lindern Schwellungen oder Entzündungen der Schleimhäute. Da das Dampf-Inhaliergerät jedoch keinen sehr feinen Wasserdampf oder Nebel erzeugt, gelangt der Inhalt beim Inhalieren meistens nur bis in die oberen Atemwege. Besonders bei Erkältungen und leichten Atemwegserkrankungen sind Dampf-Inhaliergeräte die ideale Lösung.

Die Maske zum Inhalieren wird dabei oft über das Gefäß gestülpt und sicher verschlossen. Ein Dampf-Inhaliergerät verspricht dadurch nicht nur mehr Sicherheit beim Inhalieren, sondern leitet den wohltuenden Wasserdampf auch gezielter über die Maske in die betroffenen Atemwege. Die Art Inhaliergerät stellt daher eine sichere und effektive Alternative zum herkömmlichen Dampfbad dar.

Die richtige Anwendung von Inhalationsgeräten

Inhalationsgeräte dienen vorrangig zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, wie etwa Asthma oder Erkältungen, können jedoch auch zur Vorbeugung, etwa in der kalten Jahreszeit, wenn die Schleimhäute von trockener Heizungsluft gereizt werden, verwendet werden. Wichtig ist in jedem Fall die richtige Anwendung der Inhalationsgeräte.

Ob für Kinder oder Erwachsene, das Inhalationsgerät sollte immer auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein. So gibt es etwa die Möglichkeit, lediglich über ein Mundstück zu inhalieren oder aber mit einer Maske für Mund und Nase. Die Maske bietet vor allem für kleinere Kinder den Vorteil, dass sie nicht verrutschen kann und die Inhalation sehr einfach und effektiv über Nase und Mund erfolgt, ohne dass wirkungsvoller Nebel oder Dampf entweichen kann. Ein Gummiband zur Befestigung der Maske sorgt zusätzlich für sicheren Halt. Ein Mundstück ist dagegen angenehmer für Erwachsene, da nicht ein Großteil des Gesichts abgedeckt wird.

Auch die Verwendung von ätherischen Ölen sollte nur in vorheriger Absprache mit einem Arzt erfolgen. Die Stoffe können schnell zu hoch dosiert werden und zu Reizungen führen. Vor allem Kleinkinder und Babys reagieren außerdem allergisch auf bestimmte Inhalte. Einfache Kochsalzlösungen oder spezielle Medikamente sind für Inhalationsgeräte besser geeignet.

Die besten Artikel für die Inhalationstherapie von YourHealthFit

Inhaliergerät mit Kompressor, Dampf-Inhalation oder ein mobiles Inhaliergerät – die Wahl liegt bei Ihnen. Unser Sortiment bietet die besten Inhaliergeräte für Babys, Erwachsene und Kinder. Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, etwa Asthma, Bronchitis oder Mukoviszidose ist die Verwendung von Inhaliergeräten die beste Lösung. Aber auch bei Erkältungen kann Inhalieren von Kochsalzlösung Abhilfe schaffen. Viele Wirkstoffe gibt es bereits in der Apotheke.

Konsultieren Sie vor Gebrauch des Inhalationsgeräts aber in jedem Fall einen Arzt und achten Sie auch auf die gründliche Reinigung mit antibakteriellen Mitteln und warmen Wasser. Finden Sie jetzt das passende Inhaliergerät und Zubehör verschiedener Hersteller online bei YourHealthFit!