Professionelle Beratung
Kauf auf Rechnung
Wir sind zertifiziert & sicher
Versand­kostenfrei ab 50€

Kompressionsstrümpfe

Medizinische Kompressionsstrümpfe stellen bei der Venenerkrankung ein wichtiges medizinisches Hilfsmittel für die Kompressionstherapie dar. Sie sind nicht zu verwechseln mit Stützstrümpfen, die sich für Menschen mit gesunden Venen eignen. Entdecken Sie die große Vielfalt unserer Kompressionsstrümpfe in Farben, Längen, Mustern und Modellen.

Auswahl verfeinern:
Filtern
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 3

Wie wirken Kompressionsstrümpfe?

Die Kompressionsstrümpfe üben wie bei einer Bandage einen gezielten Druck, eine sogenannte Kompression, auf das Gewebe aus. Die Durchblutung, insbesondere der natürliche Rückfluss des Blutes zum Herzen wird verbessert und beschleunigt. Daher werden Kompressionsstrümpfe auch als Reisestrümpfe auf langen und bewegungslosen Fahrten getragen. Zusätzlich gibt es Kompressionsstrümpfe für den Sport, die leistungssteigernd sein können und die Regeneration nach dem Sport beschleunigen.

Kompressionsstrümpfe: Welche Indikationen gibt es?

Bei Erkrankungen der Venen stellen medizinische Kompressionsstrümpfe eine Basistherapie gegen eine Verschlechterung der Symptome dar. Das Risiko einer Thrombose (verschließen eines Blutgefäßes durch ein Blutgerinnsel) reduziert sich. Zudem beugen medizinische Kompressionsstrümpfe der Bildung von Ödemen (Einsickern von Flüssigkeit durch die Venenwände) und Varikosis (Krampfadern) vor. Die Kompressionstherapie ist in der Regel ein Leben lang durchzuführen, weil sich Erkrankungen der Venen nicht zurückbilden. In unserem Blog finden Sie wertvolle Informationen zu den Symptomen von Venenerkrankungen.

Kompressionsstrümpfe -  die häufigsten Indikationen

  • Thromboseprophylaxe
  • Chronisch-venöse Insuffizienz (CVI)
  • Krampfadern (Varikose, Varikosis, Varizen)
  • Beinvenenthrombose (Phlebothrombose)
  • Postthrombotisches Syndrom (PTS)
  • Lymphödem (Flüssigkeitsansammlung in den Beinen)

Anwendung von Kompressionsstrümpfen

Medizinische Kompressionsstrümpfe sind in unterschiedlichen Ausführungen, Materialien, Größen und Kompressionsklassen erhältlich. Das besondere Kompressionsgestrick garantiert einen gleichmäßigen Druck auf das Gewebe, vorausgesetzt diese speziellen Strümpfe sitzen optimal am Bein. Daher ist eine Vermessung der Beine erforderlich. Die Schwere der Venenerkrankung bestimmt die Kompressionsklasse.

Die Kompressionsklassen im Überblick

Insgesamt gibt es vier Kompressionsklassen. Entscheidend für die Einteilung in die vier Kompressionsklassen ist die Andruckstärke im Fesselbereich (am Fußknöchel). Unterscheiden lassen sich die vier Kompressionsklassen in KKL 1, KKL 2, KKL 3, und KKL 4, wobei die Kompressionsklasse 1 den geringsten Druck und die Kompressionsklasse 4 den höchsten Druck auf das Gewebe ausübt. In der Fesselgegend ist der Andruck immer am stärksten und nimmt nach oben hin ab.   

Kompressionsklasse 1 (KKL 1, CCL 1*)

In der Kompressionsklasse 1 ist der Andruck mit 18–21 mmHg (bzw. 2,4-2,8 kPa) recht leicht. Diese Kompressionsklasse ist besonders für Patienten geeignet, die schwere und müde Beine verspüren. Aber auch für Schwangere und Nicht-Schwangere, die eine leichte Krampfaderbildung (Varikose) bemerken.

Kompressionsklasse 2 (KKL 2, CCL 2)

Die KKL 2 ist mit einem Druck von 23–32 mmHg (3,1-4,3 kPa) mittelkräftig. Die Kompressionsklasse 2 ist vor allem bei stärkeren Beschwerden, wie Schwellungen, Venenentzündungen (Phlebitis), ausgeprägten Krampfadern, nach Operationen sowie bei oberflächlicher Thrombose geeignet.

Kompressionsklasse 3 (KKL 3, CCL 3)

Bei der dritten Kompressionsklasse ist die Kompression mit 34–46 mmHg (4,5-6,1 kPa) schon kräftig. KKL 3 kommt bei schweren Schwellung, chronischer Veneninsuffizienz (CVI) und Thrombose zum Einsatz. Für Kompressionsstrümpfe der Klasse 3 benötigen die Patienten Unterstützung beim Anziehen durch spezielle Anziehhilfen.

Kompressionsklasse 4 (KKL 4, CCL 4)

Die Klasse 4 ist mit über 49 mmHg (6,5 kPa) die stärkste Kompressionsklasse. Diese Kompression ist für Patienten mit Lipödem bzw. Lymphödemen, also starken, bis hin zur elphantischen Schwellungen an Beinen, geeignet.

 

*(CCL = "Compression class")

Kompressionsstrümpfe nachts tragen?

Medizinische Kompressionsstrümpfe helfen bei chronischen Venenleiden oder können eingesetzt werden, um diesen vorzubeugen. Für eine gute Beingesundheit sollten Sie daher Ihre Kompressionsstrümpfe kontinuierlich und täglich tragen. Besonders in Situationen, in denen ihre Venen höchste Leistung erbringen müssen: beim Sitzen oder Stehen.

 

Anders sieht es aus, wenn Sie abends zu Bett gehen. In der liegenden Position werden die Venen weniger stark belastet. Nachts brauchen Sie ihre Kompressionsstrümpfe also nicht tragen.

Kompressionsstrümpfe beim Sport tragen

Können Sie ihre Kompressionsstrümpfe beim Sport anbehalten? Die Antwort lautet ja, Sie können Ihre Kompressionsstrümpfe beim Sport tragen. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass der Verschleiß schneller zunimmt und mittelfristig Tragekomfort und medizinische Wirksamkeit darunter leiden.  

 

Alternativ gibt es moderne Sportstrümpfe mit kompressiven Eigenschaften für verschiedene Sportarten: Kompressionstrümpfe für den Sport  (Kompressionssocken). Diese Strümpfe besitzen, wie das bei medizinischen Kompressionsstrümpfen der Fall ist, einen nach oben hin abnehmenden Druckverlauf, der die Venentätigkeit in den Beinen unterstützt. Der Anpressdruck ist bei diesen Strümpfen aber meistens nicht ganz so stark.

Kompressionsstrümpfe in großer Auswahl

yourhealthfit.de führt nur die besten und qualitativ hochwertigsten Hersteller im Bereich der Kompressionsstrümpfe: COMPRESSANA, Ecosana, Jobst, Juzo, medi, Ofa, Schiebler, SIGVARIS, Thuase sowie herstellerspezifische Maßanfertigungen in vielen Farben (auch Trendfarben) Kompressionsklassen und Größen.

Kompressionsstrümpfe für Frauen und Kompressionsstrümpfe für Männer. Besonders beliebt bei unseren Kunden sind unter anderem die Kompressionsstrümpfe von medi (z.B. mediven elegance).

Kompressionsstrümpfe: welche Länge?

Bei Kompressionsstrümpfen kommt es nicht nur auf die richtige Kompressionsklasse an, sondern auch auf die passende Länge. Unterschieden wird zwischen fünf Arten von Kompressionsstrümpfen: Wadenstrumpf (AD), Halbschenkelstrumpf (AF), Oberschenkelstrumpf (AG), AT bezeichnet eine Kompressionsstrumpfhose und ATU eine Umstandshose (speziell für die Schwangerschaft).

 

Der Arzt wird Ihnen die empfohlene Länge auf das Rezept schreiben. Danach müssen Ihre Beine ausgemessen werden. Die Buchstabenkombination stellt schlichtweg die Vermessungspunkte am Bein dar, bei denen in der Apotheke oder im Sanitätshaus Maß genommen wird. Bei einem Oberschenkelstrumpf (AG) wird zum Beispiel die Länge vom Punkt A (vorderer Fuß) nach Punkt G (Oberschenkel) gemessen und die passende Größe ermittelt.

Mit geschlossener oder offener Spitze?

Kompressionsstrümpfe sind - je nach Modell - mit offener und geschlossener Spitze erhältlich. Für wen eignet sich welche Variante? 

Kompressionsstrumpf mit offener Fußspitze

Kompressionsstrümpfe mit offener Fußspitze, also ohne Zehen, eignen sich für besonders für Menschen, die zu starkem Schweiß am Fuß neigen, für Diabetiker oder für solche, die gerne einen weiteren Strumpf über den Fuß stülpen wollen.

Kompressionsstrumpf mit geschlossener Fußspitze

Die geschlossene Fußspitze ist passend für Menschen, die keine Überempfindlichkeiten im Bereich der Zehen haben. Daher ist diese Variante für Diabetiker ungeeignet.

Es wird nie langweilig - die große Farbenpracht

Kompressionsstrümpfe sind heute nicht nur in den klassischen Farben erhältlich. Die Hersteller bieten mittlerweile eine bunte und große Auswahl an Farben an. So gibt es viele Modelle in jährlich wechselnden Trendfarben. Zwei Klassiker sind der mediven comfort in den aktuellen Trendfarben „rubin“, „bronze“ und „rosé“ oder der Jobst Opaque in der Farbe „cranberry“.

Kompressionsstrümpfe mit Maßanfertigung

Kompressionsstrümpfe gibt es in Seriengrößen und als Maßanfertigung. Nicht immer passt eine Seriengröße an jedes Bein. Beine sind individuell. Eine Maßanfertigung kommt häufig zum Einsatz bei überdurchschnittlichen Körpergrößen, bei Beinen, die eine atypische Form haben, wenn der Druck besonders verteilt sein muss oder die Kompressionsklassen beider Beine unterschiedlich sind.

 

Auch wenn Sie keines dieser Kriterien erfüllen, lohnt es sich über eine Maßanfertigung nachzudenken. Denn der Tragekomfort von Kompressionsstrümpfen kann durch eine Maßanfertigung sehr deutlich verbessert werden. Bei einer Maßanfertigung können Sie den Kompressionsstrumpf auch einzeln bestellen.

Anziehhilfen und Pflegemittel für die Kompressionstherapie

Eine Kompressionstherapie ist nicht immer einfach. Besonders das Anziehen von Kompressionsstrümpfen kann zu einer Herausforderung werden. Kompressions-strümpfe können unter Umständen auch die Haut strapazieren. Unsere nützlichen Anziehhilfen und Pflegemittel erleichtern und unterstützen den Gebrauch medizinischer Kompressionsstrümpfe. Sie erleichtern das An- und Ausziehen und pflegen Ihre Beine. Schauen Sie bei unseren Anziehhilfen und Zubehör vorbei!