THUASNE Sleeq SFO Rückenorthese zur Stabilisierung und Unterstützung der Lendenwirbelsäule

Artikel-Nr.: T54650299902799

Versandkostenfreie Lieferung ab 30€ in DE

Lieferzeit 1-3 Werktage

519,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung ab 30€ in DE

Lieferzeit 1-3 Werktage

Jetzt 10% sparen mit dem Code "EM10"

  • Hochwertige Qualität von Thuasne
  • Entlastet gezielt die Lendenwirbelsäule
  • Bietet hohen abdominalen Druck
  • Kontrollierte abdominale Kompression
  • Schränkt die Rotationsbewegung gezielt ein
519,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Produkt-Highlights Zugsystemn für individuelle Kraftübertragung zur Entlordosierung... mehr

THUASNE Sleeq SFO Rückenorthese zur Stabilisierung und Unterstützung der Lendenwirbelsäule

Produkt-Highlights

  • Zugsystemn für individuelle Kraftübertragung zur Entlordosierung
  • Zusätzliche Abdominalpelotte
  • Anschmiegsames Material

Zweckbestimmung

Die Sleeq SFO ist eine Rückenbandage zur Entlastung und/oder Korrektur der Lendenwirbelsäule. Die Orthese ist ausschließlich zur Versorgung am unten Rücken einzusetzen

Indikation

Alle Indikationen, bei denen eine Entlastung durch Entlordosierung der LWS notwendig ist, wie z.B.:

  • Schwerste Lumboischialgie
  • Schwerstes radikuläres Lumbalsyndrom
  • Spondylolisthese mit schweren Lumboischialgien
  • Spinalkanalstenosen
  • Lumbale Instabilität
  • Pathologische Frakturen

Kontraindikationen

  • Instabile Wirbelkörperfrakturen
  • Das Produkt nicht im Bereich einer offenen Wunde anlegen
  • Hämatome und starke Schwellungen

Wirkungsweise

  • Entlastung der Lendenwirbelsäule durch Entlordosierung
  • Rumpfvorneigung, Beckenrückkippung
  • Hoher abdominaler
  • Druck sowie kontrollierte abdominale Kompression durch Flaschenzugsystem und Einschränkung der Rotationsbewegung.

Größen

Universalgröße:

  • Taillenumfang 65 - 136 cm
  • Mit Verlängerung bis 157 cm
  • Leibhöhe 17 cm (ohne Abdominalpelotte)
  • Rückenhöhe 37 cm

Farbe

  • Schwarz

Anlegen der Orthese

Die Sleeq SFO Rückenorthese hat eine Universalgröße und kann individuell an die Umfangmaße angepasst werden.

Abb. 1

Vier Größenmarkierungen (1, 2, 3, 4) zeigen Markierungen für den Taillenumfang und die richtige Ausrich- tung. Sie dienen lediglich als Orientierung, da die Größe beliebig verändert und individuell angepasst werden kann.

Abb. 2

Lösen Sie die Zuglaschen und legen Sie diese mit der Klettverbindung nach oben schauend auf die Rückenpelotte. Schieben Sie nun den rechten Flügel nach innen oder außen und pressen Sie die halbmondförmige Klett verbindung an der passenden Größenmarkierung (oder zwischen den Markierungen) fest. Wiederholen Sie diese Einstellung auch am linken Flügel. Stellen Sie sicher, dass die Klettverbindung zwischen Taillengurt und dem halbmondförmigen Klettstück fest ist. Falls die gewünschte Einstellung nicht passt, solange wiederholen, bis der Umfang richtig ist.

Abb. 3

Bei Bedarf kann der Taillengurt leicht schräg nach oben oder nach unten xiert werden, um somit eine bessere Tailleneinstellung zu erreichen. Um das Zugsystem zu entspannen, lassen Sie die Zug- laschen noch auf der Rückenpelotte liegen und ziehen gleichzeitig am linken und rechten Taillengurt. Sobald Sie einen Widerstand spüren, ist das System eingestellt und beide Taillengurte sollten nun gleichlang sein. Nun können Sie die Zuglaschen jeweils links und rechts (ohne Zug) auf dem Taillengurt festkletten. Anlegen der Orthese

Abb. 4

Platzieren Sie nun die Rückenpelotte mittig und auf gewünschter Höhe im LWS-Bereich und schließen Sie dann (ohne Zug) die Bauchsegel. Legen Sie dazu den linken Gurt auf den Bauch und kletten Sie den rechten Gurt auf den linken.

Abb. 5

Zur individuellen Druckeinstellung lösen Sie bitte die auf der Außenseite liegenden Zuglaschen. Greifen Sie dann mit den Daumen in die Önung und ziehen Sie die Gurte nach vorne außen, bis Sie einen angenehmen und festigenden Druck verspüren. Zum Fixieren der beiden Gurtenden die Laschen einfach wieder auf dem Taillengurt festkletten.

Abb. 6

Die lateralen Stabilisierungselemente werden auf der Innenseite des Taillengurtes positioniert. Zum Fixieren werden die beiden Klettlaschen über den oberen und unteren Rand des Taillengurtes gelegt und auf der Außenseite mittels Klett xiert. Die große Abdominalpelotte wird ebenfalls mittels Klettverschluss auf der Innenseite des linken Verschlusses positioniert.

UnbenanntkhS6Xd9kq1szD

Austausch der Rückenpelotte

Öffnen Sie zuerst den Reißverschluss der Rückenpelotte. Die Pelotte ist durch zwei waagerecht verlaufende Führungsbänder mit dem Bauchgurt verbunden. Jedes dieser zwei Bänder führt auf der linken und rechten Seite der Pelotte durch eine eingeklipste Banddurchführung aus Kunststo. Greifen Sie zum Lösen der Banddurchführung das Führungsband links und rechts neben der Führung und ziehen Sie dieses dann zu sich.

Wiederholen Sie diesen Vorgang auch bei den anderen Banddurchführungen. Nachdem alle vier Verbindungen geöffnet wurden, den Bauchgurt einfach aus der Pelotte nehmen. Öffnen Sie nun den Reißverschluss der Ersatzpelotte.

Legen Sie den Gurt mittig in die offene Pelotte und fädeln Sie die vier beiliegenden Führungsstücke in die beiden Führungsbänder der Pelotte (zwei oben und zwei unten).

Danach müssen die vier Führungsstücke wieder in die dafür vorgesehene Vertiefungen des Zugsystems gesteckt werden. Vergewissern Sie sich, dass alle vier Steckverbindungen eingerastet und fest miteinander verbunden sind. Danach den Reißverschluss wieder schließen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "THUASNE Sleeq SFO Rückenorthese zur Stabilisierung und Unterstützung der Lendenwirbelsäule"
Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden:
Schreiben Sie jetzt Ihre Bewertung!
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Unsere Bestseller — Rückenbandagen
Zuletzt angesehen